Pulvermetallurgie

Neue Materialien Fürth GmbH

Sinterofen

Die Neue Materialien Fürth GmbH hat langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Entbinderns, Sinterns und der Wärmebehandlung von pulvermetallurgischen Proben und Bauteilen. Diese können vom Projektpartner unter anderem durch das uniaxiale Pressen, das kaltisostatisches Pressen (CIP), das Pulverspritzgießen (MIM), das Binder Jetting oder den Metall-Filament-Druck (FFF bzw. FDM) hergestellt werden. Um aus dem Ausgangspulver ein dichtes, metallisches Bauteil zu generieren, ist nach der Formgebung ein anschließender Entbinderungs- bzw. Sinterprozess erforderlich. Der Einfluss verschiedenster Prozessparameter wie Temperaturen, Haltezeiten und Atmosphären ist von entscheidender Bedeutung für die daraus resultierenden mechanischen Eigenschaften des Bauteils.

Ansprechpartner

Gruppenleitung:
M.Sc. Dipl.-Ing. (FH) Matthias List

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr.-Ing. habil. Carolin Körner

Kontakt: temconex@nmfgmbh.de