Digitalisierung

in der Produktionstechnik

Eine zunehmend vernetzte Produktion im Sinne von Industrie 4.0 erlaubt vollkommen neue Möglichkeiten hinsichtlich einer verbesserten und effizienteren Produktionsqualität. Mit Blockchain-Technologie, Künstlicher Intelligenz und Augmented Reality können Produktionsprozesse sicherer und transparenter gestaltet und die Produktionsqualität signifikant erhöht werden.

Blockchain kann zu einer erhöhten Robustheit und Effizienzsteigerung in der Produktion führen. Heutige Produktionsnetzwerke sind aufgrund ihrer Komplexität und geringer Pufferbestände anfällig bei unerwarteten Störungen, etwa durch einen Lieferantenausfall. In diesem Szenario ist ein schneller und vollständiger Überblick über die Lieferfähigkeit der restlichen Zulieferer und über ihre verfügbaren Bestände erforderlich, um schnellstmöglich alternative Beschaffungswege koordinieren zu können. Durch Blockchain kann diese verlangte Transparenz mittels umfassender Echtzeit-Informationen erreicht werden, wenn alle Zulieferer ihre Informationen über Produktionsfortschritte und Bestände in die Blockchain schreiben. Außerdem ergibt sich die Chance, einzelne Teile durch das Produktionsnetzwerk systematisch zu verfolgen.

Neue Materialien Fürth GmbH bietet industrienahe Lösungen an, um die Blockchain-Technologie einfach und schnell in bestehende Prozesse zu integrieren und Produktionsabläufe verbessern zu können:

  • Workshop Grundlagen der Blockchain-Technologie
  • Beratung zur Blockchain-Technologie in der Fertigung
  • IT-Dienstleistung und technische Umsetzung der Blockchain-Technologie

Blockchain

Sichere Vernetzung von Produktionsprozessen

 

Vorteile für den industriellen Einsatz:

  • Manipulationssicherer Austausch von prozess- und produktrelevanten Daten
  • Datenrückverfolgen vom finalen Produkt zurück zum Halbzeug
  • Prozesse spezifizieren und freigeben
Blockchain
AR

Augmented Reality

Interaktiver Vergleich von Simulation und Bauteil

 

Vorteile für den industriellen Einsatz:

  • Vergleich von Bauteil und Simulation direkt an der Presse
  • Einfache Visualisierung mit iPhone und iPad
  • Darstellung von Werkzeugen direkt in der Presse

Künstliche Intelligenz

Automatisierte Qualitätsbeurteilung und 100 % Inline-Prüfung

 

Vorteile für den industriellen Einsatz:

  • Automatisierte Identifikation von fehlerhaften Bauteilen in der Produktion
  • Einfache Implementierung in die Qualitätssicherung
  • Robust gegenüber veränderlichen Belichtungssituationen und Rissformen
KI

Ansprechpartner

Gruppenleiter:
Dipl.-Ing. Wolfgang Böhm

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr.-Ing. habil. Marion Merklein

Kontakt: digitalisierung@nmfgmbh.de