Prozesssimulation Temconex®

Neue Materialien Fürth GmbH

In der Entwicklung und Produktion unterstützt der Einsatz von Prozesssimulationen die kontinuierliche Extrusion von Metallen. Beim Temconex®-Verfahren stehen sowohl die Auslegung von Prozess und Geometrie als auch deren Auswirkungen auf das Produkt sowie die Ausbringung im Mittelpunkt der rechnergestützten Simulation.

Für die Extrusion von Pulvern und Granulaten (Temconex®-Verfahren) kommt in der rechnerischen Darstellung ein fluidmechanischer Ansatz zur Anwendung. Bei der Umarbeitung von Gießwalzdraht erfolgt die rechnerische Darstellung in einem mit der FEM-Methode kombinierten Verfahren.

Simulation_Temconex

Ansprechpartner

Gruppenleiter:
Dr.-Ing. Michael Hilbinger

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr.-Ing. habil. Marion Merklein
Prof. Dr.-Ing. habil. Carolin Körner

Kontakt: simulation@nmfgmbh.de