Neue Materialien Fürth GmbH

Ihr starker Partner im Bereich der Entwicklung von Werkstoff- und Fertigungstechnik

Transparenzerklärung über die Verarbeitung personenbezogener Daten von Kunden und Lieferanten bei der Neue Materialien Fürth GmbH

(Erhebung personenbezogener Daten nach Art. 13 DSGVO bzw. Art. 14 DSGVO)

Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse! Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Nutzung unserer Website ist uns wichtig, im Folgenden haben wir Informationen für Sie zur Verarbeitung personenbezogener Daten in unserem Unternehmen zusammengestellt.

Grundsätzliches zum Umgang mit personenbezogenen Daten

Sie können unsere Website besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Bei jedem Zugriff auf unsere Website werden Nutzungsdaten, wie z.B. Datum und Uhrzeit des Abrufs, Name der aufgerufenen Seite, übertragene Datenmenge und dem anfragenden Provider, durch den jeweiligen Internetbrowser übermittelt und in Protokolldateien gespeichert. Diese Daten können nicht einer bestimmten Person zugeordnet werden und dienen ausschließlich der Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs unserer Website. Personenbezogene Daten werden erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus zur Durchführung eines Vertrages oder einer Vertragsanbahnung mitteilen. Welche Daten erhoben werden, ergibt sich aus der Notwendigkeit zur Durchführung eines Vertrages oder einer Vertragsanbahnung bzw. die, welche Sie darüber hinaus freiwillig übermitteln. Eine Löschung Ihrer Daten ist jederzeit möglich und kann durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit erfolgen, sofern keine anderen gesetzlichen Grundlagen dagegensprechen. Wir speichern und verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Kunden- bzw. Lieferantenkommunikation, Vertragsanbahnung und Vertragsabwicklung. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages werden Ihre Daten mit Rücksicht auf steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen gesperrt, nach Ablauf dieser Fristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder eine gesetzlich erlaubte weitere Datenverwendung von unserer Seite vorbehalten wurde. Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. E-Mail) werden personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten im Falle eines Kontaktformulars erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Kontaktformular ersichtlich. Diese Daten werden ausschließlich für die Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, sofern Sie dies wünschen und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Bei Bedarf bedienen wir uns bei der automatisierten Verarbeitung externer Dienstleister, die im Rahmen der notwendigen Tätigkeiten Ihre Daten verarbeiten. Den Zweck der Verarbeitung, die Art der verarbeiteten Daten und zu treffende Schutzmaßnahmen legen wir dabei fest. Eine Weitergabe Ihrer Daten über den Verarbeitungszweck hinaus erfolgt nicht. Außerhalb des Unternehmens übermitteln wir Ihre Daten an weitere Empfänger, soweit dies zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Eine Übertragung Ihrer Daten in Drittstaaten findet nicht statt.

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Die Videos werden dabei im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Wie die meisten Websites verwendet aber auch YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. YouTube verwendet diese unter anderem zur Erfassung von Videostatistiken, zur Vermeidung von Betrug und zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Auch führt dies zu einer Verbindungsaufnahme mit dem Google DoubleClick Netzwerk. Wenn Sie das Video starten, könnte dies weitere Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Wir nutzen das Produkt Microsoft Teams um Telefonkonferenzen, Videokonferenzen oder Webinare durchzuführen (im Weiteren als „Online-Meetings“ bezeichnet). MS Teams ist ein Service der Microsoft Corporation mit Sitz in den USA. Bei der Nutzung von MS Teams werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet: Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort, Profilbild. Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen. Meeting-Metadaten umfassen: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen.

Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats. Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das vor Beginn des Meetings transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.
Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen oder Umfragefunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über Ihren Teams-Client abschalten bzw. stummstellen. Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein. Im Falle von Webinaren können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden aufzeichnen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz. Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten liefert Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von Online-Meetings. Des Weiteren ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von Online-Meetings Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Ihre Rechte als Betroffener

Sie haben ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung dieser Daten sowie das Recht auf Übertragbarkeit Ihrer Daten in einem gängigen Format. Sie haben ein Recht die Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. oder Art. 9 Abs. 2 lit. DSGVO jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon nicht berührt. Einen Widerruf können Sie an die unten genannte Kontaktmöglichkeit formlos richten. Weiter haben Sie ein Beschwerderecht direkt bei der Aufsichtsbehörde, dem Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht oder dem jeweiligen Landesamt in Ihrem Bundesland. Wenn Sie weitere Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben, kontaktieren Sie uns bitte. Gleiches gilt für Auskünfte, Sperrung, Löschungs- und Berichtigungswünsche hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten.

Kontaktmöglichkeiten

Bitte wenden Sie sich an uns als verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung:

Neue Materialien Fürth GmbH
Dr.-Mack-Str. 81, 90762 Fürth
Frau Petra Walther
Email: datenschutz@nmfgmbh.de

 

 

oder an unseren Datenschutzbeauftragten:

Herrn Heinz Gärtner
Diavlon GmbH
Weiherstraße 21, 90513 Zirndorf
Email: nmf@diavlon.de