Der Neue Materialien Fürth GmbH (NMF) stehen mehrere Hochtemperatur-Kammeröfen zur Entbinderung, Sinterung und Wärmebehandlung von pulvermetallurgisch hergestellten Proben und Bauteilen auf metallischer Basis zur Verfügung. Durch die Zugabe eines thermoplastischen Binderpolymers können beim Projektpartner durch das Pulverspritzgießen (MIM), das Binder Jetting sowie den Metall-Filament-Druck (FFF bzw. FDM) Bauteile mit einer komplexen Geometrie kostengünstig hergestellt werden. Das Entbindern und Sintern sind hierbei kritische Prozesse. In mehreren Forschungs- und Entwicklungsprojekten konnten Probekörper und Bauteile auf Basis von Titanwerkstoffen, Eisenwerkstoffen und nicht zuletzt Nickelbasis-Superlegierungen mit optimalen Eigenschaften hergestellt werden. Der Einfluss verschiedenster Prozessparameter wie Temperaturen, Haltezeiten und Atmosphären ist von entscheidender Bedeutung für die daraus resultierenden mechanischen Eigenschaften. Mittels voll ausgestatteter Metallographie und vielfältiger Analysemethoden können die Einflüsse der Prozessparameter auf die Bauteileigenschaften umfangreich analysiert werden.

Dilatometer

Bild: Untersuchung des Sinterverhaltens von pulvermetallurgischen Proben durch Dilatometermessungen und metallographische Untersuchungen.